Softshell Pflege

Softshelljacken richtig pflegen

Softshell pflegenSoftshell ist ein sehr praktisches, vielseitiges und ebenso pflegeleichtes Material und zeichnet sich durch eine Vielzahl vorteilhafter Eigenschaften wie Atmungsaktivität, Wind- und Wasserfestigkeit aus. Damit es jedoch lange einen optimalen Nutzen und Schutz bietet, muss bei der Pflege auf einige Besonderheiten geachtet werden.
So stellt sich die Frage „Softshell Pflege, aber wie?“

Was bei der Softshell Pflege zu beachten ist wird im folgenden beschrieben und am Ende in einer Kurzübersicht zusammengefasst.

Softshell nicht zu häufig waschen

Grundsätzlich kann Softshell problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden.
Wichtig ist jedoch, dass es zwar so oft wie nötig gereinigt, der Wäsche allerdings so selten wie nur möglich unterzogen wird. Umso seltener Softshell gewaschen wird, desto länger kann ein optimaler Schutz geboten werden. Durch eine in Maßen durchgeführte Reinigung bleibt die Funktionalität besonders lange erhalten. Ein normaler Waschgang reicht aus, um die Membrane wieder vollständig von Schmutz zu befreien.

Bevor Softshelljacken in der Waschmaschine landen, sollte immer ein Blick auf das Pflegeetikett geworfen werden. Vor der Wäsche müssen alle Reiß- und Klettverschlüsse geschlossen werden. Zudem gilt es die Jacken nicht auf Links zu ziehen. Empfehlenswert ist der Griff zu Flüssigwaschmittel.
Bei Softshelljacken muss zwingend darauf geachtet werden, dass sie nach dem Waschen ausreichend klar gespült werden. Allerdings sollte auf Weichspüler konsequent verzichtet werden. Er setzt sich in die Poren und kann sie beinahe vollständig verstopfen.
Anschließend muss die Bekleidung vollständig und gut trocknen. Erst wenn das Gewerbe vollständig getrocknet ist, ist eine Imprägnierung möglich.

Imprägnierung reaktivieren

Werden Softshelljacken zu oft gewaschen, kann der Waschvorgang sowohl die Membran als auch die Beschichtung angreifen. Nach dem Waschen folgt die Reaktivierung. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Imprägnierung, über die die Jacke verfügt, nach dem Waschen wiederhergestellt werden muss. Hierfür sollte die Jacke im Wäschetrockner getrocknet oder bei niedriger Temperatur gebügelt werden. An dieser Stelle muss jedoch zwingend der Blick auf die Pflegeanleitung erfolgen. So gibt es einige Softshelljacken, die weder gebügelt noch im Trockner getrocknet werden können.

Sollte die wasserabweisende Eigenschaft nach dem Waschen nicht mehr ausreichend gegben sein, kann auf ein Imprägnierspray zurückgegriffen werden. Wichtig ist, dass sich das Imprägnieren auf den Außenbereich beschränkt. An dieser Stelle kann sowohl zu einem Spray als auch zu Pumpschaum gegriffen werden. Dagegen sollte auf Imprägnierbäder, wie sie häufig angeboten werden, verzichtet werden.
Bei Imprägnierbädern wird die Jacke immer auch von innen gewaschen. Dadurch wird der typische Charakter der Softshelljacke zerstört.
Durch die Imprägnierung von innen kann die Innenjacke den Schweiß nicht mehr ohne weiteres aufnehmen und ihn damit auch nicht mehr nach außen ableiten. Dadurch entsteht ein recht unangenehmes Klima während des Tragens.
Für die Mehrzahl der Membranen und Beschichtungen ist Salz Gift. Aus diesem Grund sollte Salzwasser auch immer gemieden werden. Nach einem Aufenthalt am Meer sollte eine Softshelljacke grundsätzlich gewaschen werden.

Kurzübersicht zur Softshellpflege

  • Waschen in der Waschmaschine generell möglich.
  • Dennoch nur so häufig wie unbedingt nötig waschen.
  • Vor dem Waschen nicht links drehen und alle Reiß- und Klettverschlüsse schließen.
  • Hinweise auf den Pflegeetiketten unbedingt beachten.
  • Flüssigwaschmittel empfehlenswert.
  • Auf Weichspüler verzichten.
  • Nach dem Waschen ausreichend klar spülen.
  • Vollständig trocknen, erst dann Imprägnierung möglich.
  • Keine Imprägnierbäder nutzen.
  • Salzwasser und zu hohen Salzgehalt in der Luft meiden.